Trauflüftungselement - Hersteller gesucht!

Prolog

Stand der Technik

Das Trauflüfterelement wird durch die Folie und den Einhang geschraubt.

Der Klempner hat seine Arbeit getan. Er hat mit Haftern und angereiften Überlappungen auf die Dehnung geachtet. Er kann stolz auf seine Arbeit sein!
Der Dachdecker möchte dem Kunden Vogelnester unter der Eindeckung ersparen und montiert ein Trauflüftungselement mit Kamm. Wie? Anschrauben! ...durch das Einhangblech und die Unterspannbahn!

Berechtigte Frage des Bauherren: "WAS SOLL DAS??? Der teure Einhang wird, an der Stelle wo das meiste Wasser ankommt, perforiert? Die Unterspannbahn wird aufwändig mit Nageldichtband abgesichert und die Überlappungen werden untereinander verklebt, um dann zum Schluss an der wasseranfälligsten Stelle wieder einfach durchschraubt zu werden?? Wo bleibt die aufwändig hergestellte Dehnung des Traufbleches?? Bezahl ich nicht!!!"

Der ratlose Dachdecker steht da, weiß keine Lösung - allein gelassen! Soll er doch den Vogeleinflug an der Traufe verhindern... und weiß, dass er in mehreren Punkten gegen die Fachregel verstößt!

Regelwerk des Deutschen Dachdeckerhandwerks
  1. Öffnungen bei profilierten Ziegeln/Steinen können mit Gittern oder Ähnlichem gegen Vogeleinflug gesichert werden.
  2. Die Ausbildung der Überdeckung der Traufbleche untereinander ist genau geregelt. Von 5cm bis hin zum Stehfalz.
  3. Werden Bleche direkt befestigt, müssen Hauerbuckel verwendet werden, Löcher haben Übermaß. Dichtscheiben (Spenglerschrauben) sind nur wandseitig erlaubt!!
  4. Bewegungsausgleich ist nur mit indirekten Befestigern möglich.
  5. Für einen fachgerechten Anschluss der Unterspannbahn ist ein Trauf- oder Tropfblech erforderlich.
  6. Es dürfen sich bei Unterspannungen keine Wassersäcke bilden.
  7. Für Zuluft muss gesorgt werden.
Dokumente

Die bisher verwendeten und industriell hergestellten Trauflüfterelemente werden soweit erweitert, dass eine indirekte Befestigung möglich ist. Eine schnelle und sichere Montage ist ebenfalls eine Zielsetzung.

Das Trauflüfterelement besteht aus drei Teilen:

1. Unterteil

  • zur Fixierung und Befestigung der Unterspannbahn
  • als Halter des Lüfterelements oder Traufkamm

2. Trauflüfterelement

  • zur Belüftung der Dachhaut
  • mit integriertem Traufkamm als Schutz vor eindringenden Tieren

3. Spannungshalter - Kippsicherung

  • zur Befestigung und als Kippsicherung des Trauflüfterelements
  • als Spannungshalter der straff gezogenen Unterspannbahn
  • zur Befestigung an der ersten Dachlatte
  • als Montagehilfe für das Unterteil
Die Montage
  1. Das Unterteil mit Zuhilfenahme der kombinierten Kippsicherung / Abstandslehre auf das Traufblech befestigen
  2. Unterspannbahn straff ziehen und auf die "Dornen" picken. Die Unterspannbahn ist für die Bauphase gesichert.
  3. Trauflüfterelement auf die "Dornen" des Unterteils einrasten
  4. Spannungshalter / Kippsicherung an das Traufelement stecken und an der Dachlatte befestigen
 
Die damit erreichten Vorteile
  1. Das Traufblech kann indirekt befestigt werden und kann somit Temperatur bedingt seine Länge ändern
  2. Die Unterspannbahn kann so straff gezogen befestigt werden, dass keine Wassersäcke entstehen können
  3. Zur Befestigung des Lüfterelements entstehen keine Löcher im Traufblech
  4. Die Unterspannbahn wird Winddicht mit dem Traufblech verbunden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit die Unterspannbahn mit einem Klebeband zu verkleben.
  5. Alle Vorschriften des Regelwerks des Deutschen Dachdeckerhandwerks werden eingehalten
  6. Durch die Montagehilfe ist ein schnelles und paralleles Verlegen des Unterteils möglich
  7. Der Spannungshalter / Kippsicherung verhindert ein Umkippen des Lüfterelements
  8. Bei Traufkonstruktionen ohne Blech kann weiterhin das Lüfterelement in gewohnter Weise direkt befestigt werden
Ihre Meinung zählt!
Gut: 90%       (53/6)      Schlecht: 10%
   
Meinungen zum Thema "Traufelement"
Name Kommentare
Nick
Verarbeiter

08.02.2017
19:40 Uhr
Habe schon selbst Blechstreifen auf die Lüfterelemente
genietet und dann auf die erste Latte genagelt - zu lange
gedauert, zu weich... Das hier kann die Lösung sein!!
Daumen hoch!! :D
Joschi
Verarbeiter

19.04.2017
15:53 Uhr
Im Grunde benötigt man ja, sofern ich das richtig
verstanden habe, nur einen Trauflüfterkamm, an dessen
zum First gewandte Seite Streifen sind, die einfach zu
kürzen sind (oder in einer Universalziegellänge
sind, die über die unterste Latte nach oben
hängenden Streifen stören ja niemanden und falls
sie dann sogar noch so lang sind, dass sie bis zur
nächsthöheren Latte reichen, können sie ja
einfach darunter geklemmt werden). Optimal wäre es,
wenn es also in einem Stück bereits gefertigte
Kunststoffelemente sind. So müsste der Arbeiter nur
greifen und an die Latte anschrauben. Das spart Zeit und vor
allem fummeln, eine sehr gute Idee, diese Streifen!!! Wie
oft hat man silikon verwendet, um Trauflüfter auf dem
Rinneneinhangsblech zu fixieren. Von richtiger Fixierung
kann da ja nicht die Rede sein, bei der Lösung hier ja
schon, super Sache. Bei der alten Silikonlösung... Wenn
man mit dem Ziegel irgenwie ran kam, musste man nochmal neu
gerade rücken^^ Daumen hoch!
SV IK
Gutachter

28.04.2017
10:44 Uhr
Regelkonform? Ja, Zusatz: ggf. primern am Blech. Was ist mit
den Zugspannungen (Kleber) bei materialbedingter
Längenänderung der USB (Kippmoment)?
Was sind die Kosten (Material/Lohn)gegenüber Regel
konformen Alternativen?
Björn
Verarbeiter

09.05.2017
17:55 Uhr
Das Unterteil muss nur während der Montage am Blech
haften. Ist erst einmal alles komplett zusammen gesteckt,
wird die USB straff gezogen und das Element kann nicht mehr
kippen. Es hält alles als Einheit. Möchte man eine
Winddichtigkeit herstellen, kann die vorstehende USB noch
mit einem Klebeband auf´s Blech geklebt werden.
(Kehldichtstreifen halten auch ohne Primern auf Blech ;))

Meinung schreiben Etwas hinzufügen